· 

Coming back home...

 

Wer den letzten Blogbeitrag gelesen hat, weiß das ich in einer persönlichen Yogakrise steckte, die nun schon mehrere Monate anhielt. Doch nun ist etwas Magisches passiert...Bereits seit zwei Tagen spürte ich, dass ich Lust bekam, wieder Yoga zu machen... Und heute morgen dann stand ich endlich, nach langer Zeit, wieder einmal auf der Yogamatte. Nur ich allein. Und es fühlte sich an wie nach Hause zu kommen.

Es waren nur zehn, vielleicht fünfzehn Minuten, in denen ich mich die vertrauten Asanas bewegt habe. Sehr ungelenk, es war ungewohnt überall die verspannten Muskeln zu spüren und ich wusste auch nicht so recht, was ich tun sollte.

Aber das Wichtigste: Es hat sich unheimlich gut angefühlt. Vertraut und sicher. Wie Zuhause eben.

 

Ich habe viel darüber nachgedacht, warum ich derzeit keinen Bezug zum Yoga finde und ich habe bemerkt, dass ich gerne einen spirituelleren Bezug erkunden möchte. Wie sich Mediation und Asana auch auf den feinstofflichen Bereich auswirken, wieder tiefer in die Meditation einzusteigen, mich vielleicht etwas mit dem Chakrensystem auseinander setzen. Das finde ich derzeit sehr spannend...

 

Das wollte ich gerne mit dir teilen. Meinen magischen Moment.

 

Aber es gibt noch etwas anderes das ich gerne mit dir teilen möchte: Seit einigen Tagen schon arbeite ich an einem kleinen Projekt, das ich am Mittwoch mit dir teilen möchte. Also bleib gespannt! Ich bin sehr aufgeregt... Wenn du schon einen Tipp haben möchtest, in welche Richtung es geht, lies dir doch diesen Beitrag von letztem Jahr durch ;)

 

Bis dahin, sende ich dir ganz viel Liebe und liebevolle Grüße,

deine Nadja

Kommentar schreiben

Kommentare: 0