· 

Buchtipp: Yoga Girl

Heute stelle ich euch nochmal ein ganz besonderes Buch vor, dass mich immer wieder aufs Neue motiviert und inspiriert. "Yoga Girl" von Rachel Brathen. Viele von euch kennen Rachel Brathen wahrscheinlich schon durch ihren Instagram-Account, der übrigens zu einer der größten Yoga-Accounts der Welt gehört, sie lebt auf der karibischen Insel Aruba und vor Kurzem ist ihr Buch auch auf Deutsch erschienen. Eine absolute Herzensempfehlung von mir!

 

Rachel erzählt im lockeren Plauder-Schreibstil wie sie zum Yoga gefunden hat und wie alles begann. Wie Yoga und Meditation sie verändert haben und sie letztendlich zur Yogalehrerin wurde. Sie spricht über Yoga, Meditation, das Leben allgemein, Selbstakzeptanz und Spiritualität. Es ist sehr angenehm zu lesen und total interessant ihren Werdegang so zu verfolgen. Das Buch ist gespickt mir wunderschönen Bildern vor tropischer Kulisse und bringt dadurch sogar ein bisschen Urlaubsfeeling ins heimische Wohnzimmer.

Jedes Kapitel enthält ein paar Rezepte, Meditationen oder Atemübungen oder einfach ein paar "Liebevolle Einsichten" sprich Zitate etc. Zudem widmet sich jedes Kapitel ein paar kleinen Yoga-Sequenzen, zum Beispiel dem Sonnengruß. Gut erklärt und mit schönen Fotos hat das mir ganz am Anfang meiner Yoga-Reise geholfen, überhaupt einen Einstieg zu finden.

 

Das war das erste Buch das ich zum Thema Yoga gelesen habe und liebe es immer noch. Rachel Brathen ist so sympathisch und es ist so inspirierend und undogmatisch wie sie über Yoga, Meditation und Selbstliebe spricht. Jemand der noch nie ein Yoga-Buch gelesen hat oder gerade erst einsteigt in diese ganze Materie, sollte als allererstes dieses Buch lesen! Mittlerweile habe ich es bereits mehrmals gelesen und schlage es auch manchmal einfach nur auf, wenn mir die Motivation fehlt oder ich beginne zu zweifeln. Außerdem ist es einfach schön, nur die Bilder anzuschauen, die allein schon Lust auf Yoga machen...:)

Die enthaltenen Rezepte sind simpel und vegan. Ich habe noch nicht alle ausprobiert aber die, die ich ausprobiert habe, mochte ich sehr.

 

"Der Schlüssel zu einem glücklichen Leben ist, die Gegebenheiten zu akzeptieren und dem Fluss des Lebens zu folgen anstatt dagegen anzuschwimmen."

Rachel Brathen

 

eure Nadja

Kommentar schreiben

Kommentare: 0