· 

November-Inspiration: Ohne dein Lächeln kann die Welt nicht gerettet werden

Das selige Lächeln des Buddhas, das geheimnisvolle Lächeln der Mona Lisa oder das freundliche Lächeln eines Fremden. Lächeln hat so viele Facetten, kann einem ganz einfach den Tag versüßen und ist das schönste Accessoire, das du tragen kannst. Also lächle doch mal!

 

Wie eine Welle breitet es sich über das ganze Gesicht aus, erst zieht es anfangs noch zaghaft, die Mundwinkel nach oben. Einen nach dem anderen, erfasst jedes kleine Fältchen, bis es die Augen erreicht und sie zum Leuchten bringt. Ein ehrliches Lächeln ist wie das Leuchten der Seele. Ein durchdringendes Strahlen, dass die Welt zu einem besseren Ort macht. Und das meine ich wörtlich! Denn ohne dein Lächeln kann die Welt nicht gerettet werden, so heißt es im Kurs in Wundern.

 

Heute morgen nach dem Aufstehen las ich bei Instagram eine liebevolle Aufforderung zum Lächeln und einen wunderbaren Gedanken, der mich heute früh sehr glücklich gestimmt hat: Wenn wir jemandem ein Lächeln schenken, einfach so und ohne etwas zurück zu erwarten, kann man sich ziemlich sicher sein, dass die Welt zurück lächeln wird. Stell dir vor, dass daraus eine Kettenreaktion des Lächelns wird. Das Lächeln wird immer weiter gegeben, wandert so von Mensch zu Mensch, schenkt uns so allen einen Moment der Liebe und Freude und während das Lächeln liebevoll weitergegeben wird, wandert es so durch die ganze Stadt, durch ganz Deutschland, in die weite Welt hinein und landet am Ende auch bei DIR!

 

Dieser Gedanke hat mich sehr berührt, also ist hier dein erstes Lächeln für dich. Ein ganz persönliches, flutendes Lächeln von mir für dich. Gib es weiter an irgendeine Person und mach die Welt damit zu einem friedlicheren, liebenden Ort.

 

Besonders wir Erwachsene lächeln und lachen viel zu wenig, Kinder lachen mehr als drei Mal so viel. Und dabei ist es doch so einfach. Nimm dir doch heute mal vor mehr zu lächeln. Für dich zu lächeln, dafür dass du heute wieder so wunderschön bist, über die kleinen Dinge im Alltag zu lächeln: ein zauberhaft gerfärbtes Herbstblatt, der Wind, der liebevoll über deine Haut streicht (statt deie Frisur zu zerstören ;) ), das Lächeln des Kindes von Nebenan. Oder für Freunde und Familie zu lächeln und auch für Fremde: Ein freundliches Lächeln während dem Warten an der Kasse, ein Lächeln für die grimmige Person in der U-Bahn... Und ich garantiere dir, dass du damit mindestens eine Person ein Stückchen glücklicher machst an diesem Tag.

 

Zeig den Menschen um dich herum mit einem Lächeln: Ich sehe dich, du wundervoller Mensch! Heute wird ein guter Tag!

Mach dir selbst und anderen eine Freude und LÄCHLE.

 

Eure Nadja

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Milena Klingel (Freitag, 04 November 2016 21:38)

    Liebe Nadja,

    Suuuuper schöner Blog